Kinderfreizeit: Chillig oder gähn....?


Unsere Sommerferien haben dieses Jahr mit der gemeinsamen Pfarrfreizeit begonnen. Erst dachten wir ja, dass das vielleicht einfach nur öde wird: HandyVerbot, kein Schwimmengehen und Betreuer, die sich nur langweilige Sachen ausdenken können. Dann war aber alles ganz anders: Weil die Pfarrfreizeit über die Gemeinde organisiert worden ist, waren an der Sammelstelle, wo wir auf den Bus gewartet haben, lauter Kinder die wir richtig gut kannten. Das was toll und im Bus war dann auch schnell klar, dass wir ein cooles Vierer-Mädels-Zimmer sein werden. Als wir am Ferienhof Wiesbach ausgestiegen sind, hat uns schon der Hofhund begrüßt und hinten auf der Koppel haben wir zwei Haflinger und Ponys stehen sehen. Wir Mädels, die reiten können, durften die Tage dann sogar überraschend reiten. Das war wirklich super lieb von der Bäuerin, Frau Mödder, die uns außerdem auch jeden Tag sehr lecker bekocht hat. Am allerlustigsten war die Modenschau. Von den Informationen im Vorfeld wussten wir bereits, dass wir das machen würden und wir Mädels hatten alle witzige Sachen im Gepäck. Mit unserer dort eingeübten Choreo haben wir dann auch viel Applaus bekommen. Wir finden ja, dass auch Herr Rauch sich hätte verkleiden sollen *grins*!

 

Eine coole Aktion in der Pfarrfreizeit war das Trekkerfahren. Wir Kinder saßen alle gemeinsam im Anhänger. Zuerst ist der Bauer total langsam gefahren. Da haben wir uns nur angegähnt und gedacht, dass das ja mal wieder typisch für die Erwachsenen ist. Dann aber ist der Herr Mödder immer schneller gefahren, am Schluss war es richtig wild und auch holprig. Wir haben gekreischt und uns richtig dolle festhalten müssen: Das war ein totaler Spaß und hat uns Mädels, aber auch den vielen Jungs richtig gut gefallen. Später haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Wir hatten alle Taschenlampen dabei und sind durch den Wald gezogen. Erst hatten wir ein bisschen Sorge ob es gruselig wird; es hat geblitzt und laut gedonnert. Bevor das bedrohliche Unwetter aber tatsächlich losgegangen ist, waren wir schon wie- der zu Hause in unseren gemütlichen Betten. Capture the Flag war ebenfalls ein supertolles Spiel, welches wir alle gern gespielt haben. Wenn im nächsten Sommer wieder so viele coole Kinder aus der Gemeinde dabei sind, möchten wir auch wieder mitfahren. Mara & Flora